Dieser Job ist unter den Top3 der gefährlichsten Jobs der Welt…ich glaub ich seh nicht richtig!

Für Adrenalin-Junkies mag diese Seilbrücke ein Highlight sein. Für mich ist es purer Wahnsinn. Ohne jegliche vernünftige Sicherheitsvorkehrungen schwebt man in 480 (!) Metern Höhe an einem dünnen Stahlseil über die Schlucht. Was aber Zhang Xinjian dabei macht, kann man nur als verrückt bezeichnen!

Für die Bewohner in der zentralchinesischen Provinz Hubei ist es normal, hierzulande wäre soetwas nicht im Traum denkbar. Ein in 480 Metern Höhe gespanntes ca. 1 Kilometer langes Stahlseil verbindet ein entlegenes Dorf mit der Zivilisation.

Über diese Verbindung werden die wichtigsten Güter transportiert, wobei der Korb am Stahlseil von einem alten Dieselmotor aus dem Jahr 1997 gezogen wird.

Zhang Xinjian übernimmt den Betrieb und die Wartung der „Seilbahn“ bereits seit 15 Jahren, weil sein Vater, der Vorsteher des Dorfs ist, ihn dazu nominiert hat. Niemand anderer aus seinem Dorf war bereit, diesen Job zu übernehmen.

Anfänglich haben Zhang noch sein Vater und sein jüngerer Bruder geholfen, aber bald schon musste er die mühsame und gefährliche Arbeit alleine verrichten.

Mittlerweile hat die lokale Regierung beschlossen, die Seilbahn stillzulegen und eine Strasse in den Ort zu bauen.

Und jetzt der unglaubliche Teil des Jobs: einmal die Woche muss das Kabel geölt werden, damit auch alles wie geschmiert läuft. Hierfür muss Zhang auf den Korb klettern und mit den rutschigen Materialien arbeiten – extrem gefährlich!

Der „Maschinenraum“: sieht auch nicht gerade vertrauenserweckend aus…..

Angst kennt Zhang nicht. Wenn der Korb zu voll ist, setzt er sich einfach draussen hin…

via: Amusingplanet

Was für Zhang ein normaler Job ist, wäre für die meisten von uns undenkbar. Teile diese einzigartige Story mit Deinen Freunden.