Diese Tier-”Geheimnisse” kennst Du noch nicht. Nummer 12 ist fantastisch!

Wir Menschen glauben ja oftmals alles oder viel zu wissen. Diese Tier-”Geheimnisse” sind jedoch den meisten Menschen nicht bekannt – und umso erstaunlicher.

Tiere faszinieren uns immer wieder. Manchmal sind es die lustigen Momente, in welchen sie uns zum lachen bringen, dann wieder die Akrobatik, mit welcher sie durchs Leben wandern, und oftmals genügt es, wenn sie sanft vor sich hindösen und einfach niedlich sind. Wir haben hier einige lustige und wissenschaftliche Fakten gesammelt – viel Spass beim lesen.

#1: Seeotter halten sich an den Händen wenn sie schlafen, damit sich nicht auseinanderdriften.

#2: Eichhörnchen pflanzen unbewusst jedes Jahr tausende neuer Bäume, aus dem simplen Grund weil sie ihre Eicheln nicht mehr finden können.

#3: Wenn männliche Hundewelpen mit Weibchen spielen, lassen sie sie oftmals einfach so gewinnen, obwohl sie körperlich stärker wären (Gentlemen…:-).

#4: Schildkröten können durch ihren Hintern atmen.

#5: Kühe haben beste Freunde.

#6: Berberaffen (Makaken) in Japan verwenden Münzen, um Snacks bei Automaten zu kaufen.

#7: In Norwegen wurde ein Pinguin zum Ritter geschlagen.

#8: In China ist auf das Töten eines Pandas die Todesstrafe ausgesetzt.

#9: In Schweden gibt es einen Kaninchensprung-Wettbewerb namens „Kaninhoppning“.

#10: Der Orgasmus eines Schweins kann bis zu 30 Minuten dauern!

#11: Delfine geben sich gegenseitig Namen.

#12: Eine Studie über den Effekt von Musik hat herausgefunden, dass Kühe, welche besänftigende Musik hören, mehr Milch geben. Am meisten produzieren sie, wenn sie R.E.M.s „Everybody hurts“ hören.

#13: Japanische Berberaffen (Makaken) machen aus Spass Schneebälle.

#14: Die „Nasenabdrücke“ von Hunden sind genauso einzigartig wie die Fingerabdrücke der Menschen und könnten zur Identifikation verwendet werden.

#15: Eichhörnchen adoptieren fremde Baby-Eichhörnchen, falls diese verlassen sind.

Echt herrlich, was die Tierwelt verborgenes und erstaunliches zu bieten hat!